Erika Götz • Lebensmanagement

Coaching Methoden

Je nach Situation und Persönlichkeit setze ich unterschiedliche Coaching-Methoden ein:

Individualcoaching

Sie wollen:

  • Ihre Situation und die damit verbundenen Gefühle begreifen.
  • Verstehen, weshalb Sie sich immer wieder in ähnlichen Situationen befinden.
  • Erkennen, was Sie wirklich wollen.
  • Sich oder die Situation verändern, einen anderen Weg gehen.
  • Eine Lösung finden.
  • Ihre Fähigkeiten optimieren.

Jeder Mensch und jede Situation ist einzigartig. Deshalb gibt es keine vorgefertigte Methode oder Vorgehensweise. Außer meiner Intuition, Methodenkompetenz und Erfahrung bediene ich mich des reichhaltigen Instrumentariums der NLP, lösungsfokussierter Techniken und des Embodiment. Manchmal kann auch ein Blick auf die Familiengeschichte interessant sein, denn oft ziehen sich Themen durch Generationen hindurch.

Ziel ist es, Ihnen durch einen Perspektivwechsel einen anderen Blick auf Ihre Situation zu geben. Dadurch können Sie Zusammenhänge besser erkennen und Klarheit gewinnen. Das versetzt Sie in die Lage, die Verantwortung zu übernehmen, zu entscheiden und endlich zu handeln.

Teamcoaching

Darunter verstehe ich das Coaching von mehreren Personen, die zusammen ein Team bilden. Dies können Mann und Frau, Vater-Mutter-Kind oder ein Arbeitsteam sein. Sobald im Team etwas unrund läuft, leidet jeder Einzelne und auch das Team insgesamt.

Sie wollen

  • Zusammenhalt und Gemeinsamkeit stärken.
  • Miteinander statt gegeneinander arbeiten.
  • Konflikte klären.
  • Zusammenarbeit fördern.
  • Fähigkeiten optimieren.
  • Potenziale und Stärken der Einzelnen nutzen.
  • Gemeinsam motiviert, zufrieden, glücklich und erfolgreich sein.

Stellen Sie sich vor, Sie werfen einen Frosch in einen Topf mit heißem Wasser, dann springt er schnell wieder heraus. Wenn Sie ihn jedoch in einen Topf mit kaltem Wasser setzen und dieses langsam erwärmen, wird er sehr lange drin sitzen bleiben. Ähnliches geschieht in Teams. Zunächst scheint alles gut zu funktionieren. Nach und nach schleichen sich unbemerkt Unstimmigkeiten ein. Die Emotionen der Einzelnen kochen bei jeder Unstimmigkeit mehr hoch, bis eines Tages alles überkocht.

Da jeder Mensch, jedes Team, jede Familie einzigartig ist, lässt sich die Vorgehensweise nicht konkret beschreiben. Außer meiner Intuition und Erfahrung bediene mich des reichhaltigen Instrumentariums des NLP, lösungsfokussierter Techniken und des Embodiments.

Mediation

Konflikte treten überall auf – in Familien, Partnerschaften und im Beruf. Sie gehören zum Leben. Gleichzeitig bieten sie Entwicklungspotenzial. Gerade die gemeinsame Diskussion eröffnet Möglichkeiten, die sonst vielleicht unentdeckt geblieben wären. Alle Beteiligten an einem Konflikt haben gute Gründe für ihr Verhalten, ihre Sichtweise, ihre Werte und ihre Meinung. Deshalb gehört Streiten zum Leben – genauso wie gute Lösungen.

Wenn der Streit jedoch so festgefahren ist, ist Mediation eine gute Form der Gesprächsführung, Streitschlichtung und Lösungsfindung.

In der Mediation arbeiten wir mit der Alpha-Struktur. Dies bedeutet:

Auftragsklärung: Unser gemeinsames Ziel ist es…
Liste der Themen, die zur Situation gehören
Positionen klären
Heureka, jetzt dürfen wir uns über unsere Ergebnisse freuen
Abschlussvereinbarung: Bereits zu Beginn wird geklärt, ob die Abschlussvereinbarung schriftlich oder mündlich getroffen wird.

Ziel der Mediation ist es, in einem Konflikt eine für alle Seiten vorteilhafte Regelung zu finden!

Übrigens: Auch als einzelner Mensch kann man einen Konflikt haben – und zwar mit sich selbst. Entweder ist es der innere Kampf um die richtige Entscheidung oder es ist das Ringen mit dem inneren Schweinehund. In solchen Fällen hilft ein Einzelcoaching.

Biografiearbeit

Wenn Sie im Leben feststecken, kann es hilfreich sein, sich die eigene Vergangenheit unter bestimmten Fragestellungen bewusst zu machen: Wer und was hat mich geprägt? Welches Ereignis beschäftigt mich heute noch, vielleicht sogar unbewusst? Was habe ich aus meinen persönlichen Krisen gelernt? Welche Strategien habe ich entwickelt? Mit welchen Strategien war ich erfolgreich?

Mit den Antworten auf diese Fragen können Sie viel für Ihre Zukunft lernen und Herausforderungen und Krisen besser und schneller lösen. Darum ist eines meiner Lieblingszitate das von dem dänischen Philosophen, Essayisten und Theologen Soren Aabye Kierkegaard (1813 – 1855):

Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.

Wenn Sie Ihre Familiengeschichte besser verstehen möchten, erstellen wir ein Genogramm. Es erzählt die Geschichte Ihrer Ahnen, während wir auf Stammbäumen nur deren Bilder sehen. Sie werden sich jetzt fragen, was das Leben Ihrer Ahnen mit Ihnen zu tun hat. Aus meiner Erfahrung kann ich nur wieder betonen: Ein Blick in die Familiengeschichte lohnt sich immer! An welcher Stelle bin ich geboren? Bin ich Erstgeborene/r, bin ich an zweiter Stelle geboren? Bin ich in der Mitte und damit in einer Sandwichposition großgeworden? Bin ich weiblich oder männlich? Und vieles mehr…

Unsere Vergangenheit hat uns zu dem gemacht und geprägt, wie wir heute sind. Daher kann ein Genogramm helfen zu verstehen, warum wir so sind, wie wir sind. Das ermöglicht uns, unser Verhalten zu ändern.

Das sollten Sie wissen:

Das Coaching findet in vertrauensvolle Atmosphäre und im geschützten Raum statt. Alles was hier besprochen wird, bleibt auch in diesem Raum. Sie allein entscheiden, was für sie stimmig ist, was sie ändern möchten und was sie ändern und umsetzen möchten.

Erika Götz Lebensmanagement

Neugierig geworden?

Ihr kostenfreies Kennenlerngespräch wartet auf Sie! Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.
Ich freue mich auf Sie!

Mobil: 0172 2625080
E-Mail: erika@lebensmanagement.org